Helfer für Gartenarbeiten – Die wichtigsten Fragen und Antworten

29. März 2021

Helfer für Gartenarbeiten gesucht? Fragen und Antworten zu studentischen Gärtnern von Studiwork

In der freien Natur arbeiten und dabei der eigenen Kreativität freien Lauf lassen – gibt es etwas Schöneres, als Gartenhilfe zu sein? Die Früchte der Arbeit in den jeweiligen Gärten und Parks Tag für Tag betrachten zu können: Als Gartenhilfe zu arbeiten, ist für viele Menschen eine echte Bereicherung in ihrem Alltag. Wer Menschen unterstützen möchte, die die Arbeit in ihrem Garten nicht alleine erledigen wollen bzw. können, für den ist die Tätigkeit als Gartenhilfe sicherlich eine vielversprechende Möglichkeit, Geld zu verdienen.

Was kostet ein Gartenhelfer?

Was kostet ein Gartenhelfer?

Die Kosten für die Inanspruchnahme einer Gartenhilfe hängen von mehreren Faktoren ab. Je nachdem, ob es sich um einen Schüler oder eine studentische Hilfskraft handelt, die im Garten unterstützend zur Hand geht, fällt ein durchschnittlicher Stundensatz von etwa 10 bis 35 Euro an. Arbeiten wie Unkraut jäten oder Rasenmähen werden dabei mit etwa 10 bis 20 Euro pro Stunde vergütet.

Es kommt vor, dass nach Quadratmetern abgerechnet wird. Für eine Fläche von bis zu 150 Quadratmetern veranschlagen manche ungelernten Gartenhilfen zwischen 20 und 30 Euro. Anders verhält es sich hingegen bei einem professionellen Gartenfachmann. Wer sich an ein renommiertes Unternehmen für Garten- und Landschaftsbau wendet, zahlt im Durchschnitt etwa 40 bis 60 Euro pro Stunde. Hinzu kommen Werkzeuge und weitere Arbeitsmaterialien, die vom Unternehmen zusätzlich in Rechnung gestellt werden.

Wie viel kostet eine Gartenhilfe pro Stunde?

Gartenhilfe Kosten pro Stunde

Der Stundensatz eines Helfers für Gartenarbeiten beläuft sich zumeist auf etwa 10 bis 35 Euro. Ungelernte Kräfte, die sich lediglich etwas dazu verdienen wollen, werden im Allgemeinen mit einem eher geringen Stundensatz entlohnt. Um das Einkommen aufzustocken, kann es lohnenswert sein, Arbeitgeber zu suchen, die sich regelmäßige Einsätze im Garten wünschen. Zum Beispiel, um allwöchentlich den Rasen zu mähen oder andere gängige Gartenarbeiten zu verrichten.

Was kostet Rasenmähen?

Was kostet Rasenmähen?

Rasenmähen ist eine Tätigkeit, die zu den allgemeinen Arbeiten im Garten zählt und damit auf einem eher niedrigen Niveau vergütet wird. So übernehmen meist Schüler bzw. studentische Hilfskräfte oder ungelernte Kräfte dies Arbeit. In der Regel liegt diesbezüglich ein Stundensatz von etwa 10 bis 20 Euro zu Grunde. Ob stattdessen jeweils nach Quadratmetern abgerechnet wird, liegt im Ermessen der Beteiligten.

Wer übernimmt Gartenarbeiten?

Wer übernimmt Gartenarbeiten?

Gartenarbeiten kann jeder übernehmen, der fleißig und handwerklich geschickt ist. Helfer, die einen “grünen Daumen” haben und entsprechende Referenzen vorweisen können, sind besonders gefragt bei Gartenbesitzern. Schüler und Studenten, aber auch Rentner, die sich etwas dazu verdienen möchten, sind oft gerne bereit, Gartenarbeiten zu übernehmen.

Was verdient ein ungelernter Gartenhelfer?

Was verdient ein ungelernter Gartenhelfer?

Der Verdienst ungelernter Gartenhelfer ist im Allgemeinen deutlich geringer als der von erfahrenen Gartenprofis. So beläuft sich der Stundensatz, je nach Arbeitsaufwand und Tätigkeitsfeld auf etwa 10 bis 30 Euro. Schwierigere Arbeiten, wie zum Beispiel der Transport von Steinen oder das Ausheben von Erdlöchern, um einen Gartenteich anzulegen, können mit bis zu 40 Euro pro Stunde entlohnt werden. Diesbezüglich empfiehlt sich ein Blick in die lokalen Ausschreibungen, um einen Richtwert zum möglichen Verdienst für ungelernte Gartenhelfer zu bekommen.

Was ist bei der Suche nach einem Helfer für Gartenarbeiten zu beachten?

Was ist bei der Suche nach einem Helfer für Gartenarbeiten zu beachten?

Sicherlich gibt es viele Gartenhilfen, die ihre Dienste anbieten. Ein Blick “hinter die Kulissen” ist aber durchaus lohnenswert. Denn nicht jeder verfügt über das entsprechende Know-how im Umgang mit Pflanzen. Wichtig ist, dass Gartenhilfen freundlich und zuverlässig sind und sich nicht scheuen, auch mal schwierigere Arbeiten zu übernehmen. Steine schleppen, bei der Errichtung von Gartenhäusern helfen oder der Aushub von Erdlöchern kostet Kraft und Energie. Ein Blick in die Empfehlungs- oder Referenzliste kann bei der Suche nach geeigneten Gartenhelfern nützlich sein. Nicht zuletzt muss auch die “Chemie” stimmen und es sollte eine gewisse Vertrauensbasis vorhanden sein. All dies sind Faktoren, die mit Blick auf eine langfristige erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Gartenbesitzern und Gartenhilfen eine wesentliche Rolle spielen.

Jetzt unverbindlich informieren!

Wir machen dir ein maßgeschneidertes Angebot für dein Projekt.

Angebot anfordern

Weiterlesen