Umzug während Corona – Kann ich während Corona umziehen? – Darf ich während der Coronakrise umziehen?

23. Januar 2021

Unter welchen Bedingungen kann ich während Corona umziehen? Was ist beim Umzug während Corona erlaubt und was ist zu beachten?

Wer einen Umzug plant, steht schnell vor der Frage, ob und wie er diesen während Corona durchführen kann. Viele Fragen sich insbesondere, was aktuell erlaubt ist, wo man aufpassen muss und welche Voraussetzungen existieren.

Darf ich während der Coronakrise umziehen?

Auch nach den neuesten Beschlüssen sind Umzüge weder von besonderen Regelungen noch Einschränkungen betroffen. Umzüge können weiterhin ohne Einschränkungen stattfinden. Beachtet werden müssen natürlich die allgemeinen aktuellen Regelungen, welche auch für andere Situationen anzuwenden sind.

Insbesondere Quarantäne Situationen müssen beachtet werden. Wer unter Quarantäne steht, muss den Umzug verschieben. Das gilt für alle beteiligten Umzugshelfer.

Insgesamt sollte man einen Umzug aktuell natürlich nur vornehmen, wenn es zeitlich nicht anders einzurichten ist. In diesen Fällen sind dann vor allem die entsprechend der aktuellen Situation getroffenen regionalen Vorschriften zu beachten.

Kontaktbeschränkungen und Umzugshelfer:

Kotaktbeschränkungen stellen wohl die größte Hürde bei einem Umzug dar. Ganz alleine ist ein Umzug nur in den seltensten Fällen zu stemmen. Auf private Helfer aus dem Freundeskreis muss aktuell jedoch verzichtet werden. Viele, die also vorher mit Verwandten, Bekannten und Freunden umgezogen sind, müssen nun umplanen. Entweder wird versucht, die Tätigkeiten mit einer weiteren Person zu erledigen, oder man greift auf professionelle Hilfe zurück. In vielen Fällen macht eine Kombination aus beidem Sinn. Vorbereitungen können oftmals alleine oder mit der Familie getroffen werden. Zum lästigen tragen wird dann über einen gewerblichen Anbieter zusätzliche Hilfe eingesetzt.

Auf gewerbliche Umzugshelfer kann also auch aktuell ohne Einschränkungen zurückgegriffen werden.

Auch wir stellen erfahrene Umzugshelfer zur Verfügung, die beim Verladen und Montieren helfen können.

Alle Umzugshelfer, welche nun bereits Monate unter diesen Bedingungen arbeiten, sind mittlerweile routiniert um Umgang mit Abstandregeln und Hygienemaßnahmen.

Bezüglich Beschränkungen auf einen 15km Radius bei bestimmten Werten gilt ein Umzug als triftiger Grund, diese Regel außer Kraft zu setzen. Gleiches gilt für die Anfahrt der Umzugshelfer, wenn der Wohnort dezentral liegt. Da die Umzugshelfer ihrem Erwerb nachgehen, haben auch diese einen triftigen und nachweisbaren Grund.

Renovieren während Corona: Erlaubt? verboten? Was gilt?

Oftmals fallen im Rahmen eines Umzuges natürlich auch andere Arbeiten an, welcher vorher oder anschließend erledigt werden müssen.

Renovierungstätigkeiten selbst sind natürlich nicht eingeschränkt. Hier tritt jedoch wieder die Problematik der Kontaktbeschränkungen auf, welche die helfenden Hände auf dem privaten Umfeld reduziert.

Hier hilft nur mehr Zeit einzuplanen oder sich gewerblich Helfer für die Renovierung zu buchen.

Maßnahmen aus der Praxis für einen Umzug während Corona:

Es wird empfohlen, auch während eines Umzuges folgende Regeln zu beachten:

  • Mindestabstände halten
  • Auf den Handschlag verzichten
  • Händewaschen etc.
  • In Räumen Masken tragen
  • Gut Lüften (sollte bei einem Umzug oder bei Renovierungen sowieso erfolgen)

Zusätzlich empfehlen wir aus der Praxis:

  • Bei mehreren Umzugshelfern in festen 2er Teams arbeiten, um Kontakte weiter zu reduzieren
  • Umzugshelfer nicht mitnehmen, sondern an beiden Einsatzorten separate Helfer einsetzen.
  • Tätigkeiten trennen, z.B. ein Tag Abbauen, ein Tag verpacken, ein Tag verladen.

Jetzt unverbindlich informieren!

Wir machen dir ein maßgeschneidertes Angebot für dein Projekt.

Angebot anfordern

Weiterlesen